Puppen nähen und Tierfutter sammeln für den guten Zweck

Deutsch
Europakarte mit Lubin im Südpolen

Schüler in Lubin haben etwas Besonderes  gemacht, um anderen zu helfen

Puppe

Die Frimousses-Puppen aus LubinPuppe

Unsere Schule nahm kürzlich an einer Aktion der Kinderhilfsorganisation UNICEF teil, bei der Puppen von Schülern hergestellt werden sollten. Jeder wählte dafür ein anderes Modell, denn die Puppen und ihre Kostüme sollen Bewohner eines Landes darstellen. Wer wollte, konnte eine Broschüre zu Hilfe nehmen, in der genau erklärt wird, wie man eine Puppe näht; was man für die Körperfüllung nehmen kann (z. B. Baumwolle/Watte); wie man die Haare macht (z. B. aus Wolle) oder die Augen (z. B. mit Knöpfen). Diese Tipps sind sehr nützlich.

Jede Puppe bekommt eine Geburtsurkunde, auf der ihr Name, der Ort und das Geburtsdatum stehen; außerdem der Name ihres Schöpfers,  eine kurze Beschreibung und ein Bild der Puppe.Schülerinnen mit selbstgenähten Puppen

Schülerin mit PuppeAls alle Puppen fertig waren - und jede sah anders aus - machten wir ein Fotoshooting. Die Fotos wurden auf der Facebook-Seite unserer Schule veröffentlicht und auf dieser Weise wurden die Puppen versteigert. Jeder Interessent bot einen Preis, den er für die jeweilige Puppe zahlen wollte.

Ein Modell ging für mehr als 50 Euro weg! Mit dem Geld aus dem Verkauf beschafft die UNICEF Impfstoffe für Kinder in armen Ländern. Ich mochte diese Aktion sehr gern, weil wir dadurch anderen helfen und selber viel Spaß hatten.

Von Julia, „Express Społeczniaka”, Lubin

 

Gib die Pfote – für Katzen und HundeKatze auf einer Decke

Unsere Biologielehrerin brachte uns (die Klasse 4b) auf die Idee, an der Aktion "Gib die Pfote" teilzunehmen. Es ging darum,  Futter, Spielzeug und Decken für Hunde und Katzen zu sammeln. Wir waren schnell einverstanden, weil unsere Klasse gern bereit ist zu helfen, gerade wenn es um Tiere geht.

Schüler mit fertigen Kartons voll Futter

Wir haben erstmal im Unterricht Plakate gemacht. Danach schloss sich die ganze Schule der Aktion an, und wir sammelten eine ganze Menge, noch mehr als im vergangenen Jahr. Die Schüler brachten besonders viel Tierfutter, weniger Spielzeug und Decken.

Die Spenden wurden an zwei Tierheime weitergegeben. Die Mutter einer Schülerin brachte einen Teil ins Tierheim von Osieka.Diplom

Eine Mitarbeiterin aus dem Tierheim von Legnica holte den Rest.

Die Tiere haben sich sehr gefreut. Für unsere Leistung haben wir zwei Diplome bekommen.

Milena i Kinga
Die Zeitung „Express Społeczniaka”
Społeczna Szkoła Podstawowa im. Rady Europy w Lubinie
© Fotos „Express Społeczniaka”
© Übersetzung des Textes Grand méchant loup | Böser Wolf

 

Puppen nähen und Tierfutter sammeln

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben